Maskenhersteller wie MSA, SCOTT oder Draeger haben sich bisher nicht dazu geäussert. Da der Northern Star nicht dauerhaft angebracht wird, empfiehlt NSF, das Gerät vor Einsendung der Maske unter Garantiebedingungen zu entfernen. Da die meisten Masken zudem kaum bewegliche Komponenten aufweisen, berichten nur wenige Käufer von umgebungsluftunabhängigen Atemschutzgeräten davon, Masken zu Garantiezwecken zurückschicken zu müssen. NSF hat den Northern Star so konzipiert, dass er Form, Tauglichkeit und Funktion nicht beeinträchtigt – und diese Faktoren berücksichtigen NFPA und NIOSH (die US-amerikanische Bundesbehörde für arbeitsmedizinische Forschung) bei der Zulassung neuer Produkte. Letztendlich gestattet MSA in einem Schreiben den Einsatz solcher zugekaufter Zubehörteile, die sich nicht auf Form, Tauglichkeit und Funktion auswirken und keine Verschlechterung des Maskenglases verursachen.

Aktuelles

Kurzmeldungen

FAQ

News

Letzte Artikel

Kontaktieren Sie uns

 

 

Tinovamed GmbH

Gewerbestrasse 2

4563 Gerlafingen

032 566 71 72

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

oder per Webformular