Defibrillation - Lebensrettung leicht gemacht

Neuere Studien bestätigen: Die schnelle Verfügbarkeit von sicheren und anwenderfreundlichen Defibrillatoren (sogenannte AED’s: Automatische Externe Defibrillatoren) kann die Überlebenschancen beim plötzlichen Herzstillstand von 5% auf über 70% verbessern. Es erstaunt deshalb nicht, dass Ärzte, die SUVA, EKAS und die Schweizerische Vereinigung der Betriebssanitäter den Einsatz von Defibrillatoren im Betrieb empfehlen.

Als unabhängiger Händler zeigen wir auf, welches Gerät für Ihren Betrieb am geeignetsten ist.

Einfach in der Anwendung

Da ein plötzlicher Herzstillstand überall und jederzeit eintreten kann, sind häufig Laien als Ersthelfer am Ort des Geschehens. Die heutigen AED’s sind so ausgelegt, dass ihn auch völlig unerfahrene Personen auf niedrigstem Ausbildungsstand in einer Notfallsituation bedienen können.

Für die lebensrettende Behandlung sind nur wenige Schritte erforderlich. Die Geräte sagen Ihnen genau, was Sie im Notfall tun müssen:

  1. Notruf wählen
  2. Das Gerät öffnen
  3. Die Elektroden schnell an den richtigen Stellen befestigen
  4. Die Analyse des Gerätes abwarten respektive den Anweisungen des Gerätes folgen (unter Umständen Herzdruckmassage starten, Patienten nicht berühren etc.)
  5. Schock auslösen (diesen Schritt übernimmt ein vollautomatisches Gerät selber)
  6. Wiederum die Analyse des Gerätes abwarten und den Anweisungen folgen

Halbautomatisch oder vollautomatisch: Sie haben die Wahl

Die meisten AEDs kommen mit der sogenannt halbautomatischen Ausführung. Diese fordern Sie auf, den entsprechenden Knopf zu drücken, wenn das Herz einen Schock benötigt. Bei der vollautomatischen Ausführung (zB. Lifepak CR Plus VA) wird der Schock bei Bedarf automatisch vom Gerät ausgelöst.

Die neueste Technologie

Die meisten Geräte der neuesten Generation arbeiten mit einer sogenannt biphasische ADAPTIV-Technologie und stellen die Therapie automatisch auf die Bedürfnisse des jeweiligen Patienten ein. Das Gerät kann zusätzliche Schocks mit höherer Energie (je nach Anbieter bis zu 360 Joule) abgeben, wenn das Herz auf den ersten Schock nicht reagiert. Dadurch erhöht sich häufig die Erfolgschance der Defibrillation, und es können mehr Leben gerettet werden.

Optionen für unterschiedliche Bedürfnisse

Die Laiendefibrillatoren wurde speziell für den kaum ausgebildeten, gelegentlichen Retter entwickelt. Obwohl sich die Geräte im Rettungsablauf stark gleichen, gibt es in Bezug auf Konfiguration, Robustheit, Zubehör, Unterhalt, Grösse, Preise grössere Unterschiede. Gerne beraten wir Sie.

Ein Paket als Komplettlösung

Damit die Effizienz der Defibrillatoren und damit die guten Resultate bei der Wiederbelebung erreicht und sogar noch verbessert werden können, ist es zwingend notwendig, dass der Helfer eine korrekte Herz-Lungen-Wiederbelebung (CPR) durchführt.

Wir bieten in Zusammenarbeit mit unseren professionellen Schulungspartnern sogenannte Basic-Life-Support (BLS - Basismassnahmen zur Wiederbelebung) Kurse auch in Ihrem Domizil an, welche auf Wunsch auch vom SRC (Swiss Resuscitation Council) zertifiziert sind.

Hier finden Sie eine Übersicht über verschiedene AED-Modelle.

 

 

Tinovamed GmbH, 2016